Wer wird von uns behandelt?

Kinder und Erwachsene mit Problemen in der Aussprache, im

Wortschatz, im Sprachverständnis oder in der

Grammatik.

Kinder und Erwachsene mit auditiven Wahrnehmungsproblemen

und/oder Lese-Rechtschreibschwäche

 

Erwachsene mit Erkrankungen wie z.B.:

Schlaganfall, Parkinson, Multiple Sklerose,

Schädelhirntrauma nach Unfällen usw.

(Aphasien)

Patienten mit Redeflussstörungen ( Stottern

oder Poltern)

Menschen mit hoher stimmlicher Belastung wie

Erzieherinnen, Lehrer, Sänger mit Stimmproblemen ( Dysphonie, Funktionell, psychogen)

Kinder mit Beeinträchtigungen aufgrund von Hörstörungen oder Körperbehinderungen

( Infantile Cerebralparesen)

Patienten mit Schluckstörungen nach Schlaganfall oder im Rahmen degenerativer Prozesse ( Dysphagien)

Kinder und Jugendliche mit Gesicht, Zungen oder Lippenschwäche begleitend zur kieferorthopädischen Behandlung (Myofunktionelle Störungen)

Menschen mit undeutlicher Aussprache.

Spielzeug3.jpg

 

Spielzeug2.jpg

 

buro2.jpg